Am Samstag, den 29. Oktober 1966,
eröffneten Karl und Ruth Wurst
das Bruckstüble als Wein- und Vesperstüble

Nach den ersten 3 erfolgreichen Jahren,
entschloss sich Karl Wurst 1969 dazu,
sein Bruckstüble um einen Saal für größere
Anlässe sowie 2 Kegelbahnen zu erweitern.

Im Laufe der folgenden 4 Jahre wurde
das Bruckstüble noch um die damalige
"Jagdstube", das heutige "Eninger Stüble",
und die Gartenterrasse für die Sommerzeit vergrößert.

Am 15. August 1992 übergab Karl Wurst
das Bruckstüble an seinen Sohn Rudolf
und dessen Frau Kornelia.

Seither haben sie sich mit ihrem Team auf
regionale und saisonale Speisen und Getränke spezialisiert.
Seit 2005 gehört das Bruckstüble zum Kreis der
„Schmeck den Süden“-Restaurants und ist dort
mit 2 Löwen ausgezeichnet.

Am Samstag den, 29. Oktober 2016 feiert
das Bruckstüble nun sein 50 Jähriges Jubiläum.

Wir und unser Team freuen uns auf die nächsten Jahre
mit leckerer regionaler Küche, hervorragenden Weinen
und vielen Erlebnissen mit tollen Gästen.